Rechtsprobleme mit Hunden

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Rechtsanwälte Haas und Kollegen in Remscheid. Wir freuen uns auf Ihre Frage zum Thema Hunderecht!

Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt seit 2005 im Bereich der Beratung rund um das Thema Hund und Recht.

Bei Fragen rufen Sie uns einfach unverbindlich an unter:

02191 4636730

Die rechtlichen Probleme rund um die Hundehaltung sind vielfältig:
Wir vertreten Ihre rechtlichen Interessen kompetent gegenüber der Polizei, den Ordnungsbehörden, dem Tierheim, Züchtern, Käufern, Verkäufern oder anderen Hundehaltern. Rechtsanwalt Haas ist selber langjähriger Hundehalter und Vorsitzender des Tierschutzvereins für Remscheid und Radevormwald e.V.

Es muss nicht immer eine Beißerei geschehen sein, um Probleme mit den Ordnungsbehörden zu bekommen. In einigen Bundesländern stehen bestimmte Rassen unter Generalverdacht. Hier wird versucht, Hund und Halter das Leben künstlich – in den allermeisten Fällen völlig ohne Not – schwer zu machen durch Auflagen wie Maulkorb- oder Anleinpflichten. Auch eine Ladung zum Wesenstest muss nicht unter allen Umständen hingenommen werden.

Oft gibt es Streit zwischen Züchtern und Käufern, meist dann, wenn Krankheiten bei den Welpen auftreten oder etwas mit den Zuchtpapieren nicht stimmt.
Auch der private Hundekauf über Kleinanzeigen z.B. in Fachzeitschriften oder bei Onlineportalen birgt rechtliche Risiken für alle Beteiligten. Nicht selten kommt es in der Folge zu langwierigen Gerichtsverfahren.

Unser Service für Sie:

Wir helfen bei allen Rechtsproblemen rund um Hund und Recht kompetent mit Rat und Tat. Dort wo es möglich und sinnvoll erscheint, versuchen wir gerichtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden. Eine einvernehmliche Lösung ist oft auch im Interesse des Hundes und seiner Menschen.
Wo es sich nicht vermeiden lässt, vertreten wir Sie in allen gerichtlichen Verfahren vor sämtlichen Amts-, Land-, Oberlandes- und Verwaltungsgerichten in ganz Deutschland.

Damit wir uns mit Ihrer Angelegenheit befassen können, müssen Sie uns nicht in unserer Kanzlei aufsuchen. Wir benötigen lediglich eine Vollmachtvon Ihnen, die Sie uns bitte ausgefüllt zukommen lassen. Das diesbezügliche Formular finden sie hier.

Viele Fragen zum Thema Hund und Recht lassen sich bereits telefonisch beantworten. Wenn Sie vorab telefonisch beraten werden möchten, erreichen Sie einen von uns Anwälten werktags zwischen 09.00 und 13.00 Uhr sowie zwischen 14.30 und 17.00 Uhr direkt unter

0900 1111700 (1,19 €/min aus dem Festnetz der deutschen Telekom, Mobilfunk deutlich höher).

Selbstverständlich rechnen wir entstandene Telefongebühren vollständig an, wenn Sie uns mit Ihrer Vertretung beauftragen. Es gibt keine Warteschleife. Wenn alle Anwälte im Gespräch sind, wird das Gespräch nicht angenommen. Dann entstehen selbstverständlich keine Kosten für Sie.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns eine Email an:


info@hund-und-recht.de